Publikationen

Dissertation

Aufzeichnungen aus dem Malstrom. Die Genese der „Strahlungen“ aus Ernst Jüngers privaten Tagebüchern, Frankfurt am Main 2018. Erhältlich im Verlag Klostermann.

Artikel und weitere Beiträge

Auf der Suche nach der Melodie — Probleme einer Edition der Lyrik Gottfried Finckelthaus’, in: Beihefte zu editio 44, (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

„Tagebuch einer Erzählung“. Zu den „Marmorklippen“ in Ernst Jüngers Tagebüchern, in: Jünger-Debatte 2 (2019) (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

„Krieg/ groß Sterben/ vnd Hungers pein/| Bringt mit sich der Cometen schein“ — publizistische Folgen der Kometen von 1607 und 1618/19 im Vergleich, in: Daphnis 47 (2019) (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

Geld aus „unsichtbarer Hand“ — Bereicherung durch Geister und Schatzfunde in den simplicianischen Texten, in: Simpliciana XL (2018) (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

Inserate und Exkurse in Fischarts Übersetzung von Bodins Démonomanie de sorciers, in: Tobias Bulang (Hrsg.): Johann Fischart, genannt Menzer. Frühneuzeitliche Autorschaft im intermedialen Kontext (gemeinsam mit Raffaela Kessel und Isabella Managò) (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

Das Netzwerk mitteldeutscher Dichtung nach Opitz. Am Beispiel von Gottfried Finckelthaus, in: Stefanie Arend, Jörg Robert (Hrsg.): Autorschaft und Konstellationen — Martin Opitz’ Netzwerke (gemeinsam mit Uwe Maximilian Korn und Dirk Werle) (zur Publikation angenommen, erscheint 2019).

Schlacht und Struktur. Von der Bedeutung der Realhistorie als Erzählelement in den simplizianischen Schriften, in: Scientia poetica 22 (2018), S. 286—298. Abrufbar bei De Gruyter.

Hans von Assig, in: Frühe Neuzeit in Deutschland 1620—1720. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon (VL 17), hrsg. v. Friedrich Vollhardt u. a., Berlin/Boston 2019, Sp. 326—331.

Zwischen „Altem“ und „Neuem Testament“. Ernst Jüngers Nietzsche-Rezeption nach dem Ende der Konservativen Revolution, in: Sebastian Kaufmann, Andreas Urs Sommer (Hrsg.): Nietzsche und die Konservative Revolution, Berlin/Boston 2018, S. 455—472.

Eine kurze Geschichte der Graphologie. Versuch der Charakterdeutung und Inspiration für die Literatur, in: Michaela Böttner, Ludger Lieb, Christian Vater, Christian Witschel (Hrsg.): 5.300 Jahre Schrift, Heidelberg 2017, S. 134—137. Abrufbar bei MTK & HCCH.

Johann Fischarts „Daemonomania Magorum“ im wissensgeschichtlichen Kontext. Ausblick auf Edition und Kommentar einer frühneuzeitlichen Dämonologie, in: Daphnis 43 (2015), H. 2, S. 414—480 (gemeinsam mit Tobias Bulang, Raffaela Kessel und Nicolai Schmitt). Abrufbar bei Brill.